A1, 1.2 TFSI 86hp ruckelt schon über ein Jahr

Dieses Thema im Forum "Mängel an Motor / Elektrik" wurde erstellt von Tester68, 27.01.2019.

  1. Tester68

    Tester68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich habe mich und das Auto meiner Frau ja hier kürzlich vorgestellt. Seitdem habe ich hier alle möglichen Beiträge gelesen und mich entschlossen mein Problem zu posten.

    Der A1 hat nun 130 Tkm runter und läuft (fast) wie er soll. Er ruckt, und zwar reproduzierbar. Im Zug in allen Gängen und zwar zwischen 1800 und 2200 rpm manchmal auch noch kurz bei ca. 2800 rpm.
    Egal ob manuell oder mit GRA, aber nur im Zug! Nie im Normalbetrieb oder Schub :(

    Die ersten Jahre war der A1 wegen Garantie in der Audi Fachwerkstatt, anschließend bei einer Freien und dann hat meine Frau mich kennen gelernt (ob das nun mal gut war für sie ;)).
    Jetzt wird der A1 zuhause betreut, bis auf das rucken auch problemlos.
    Im Nov. 2017 bemerkte ich zum erstenmal diesen Ruck und die Geräusche beim Anlassen dauerten mir auch zulange. Worauf ich die Steuerkette mit allem was dazu gehört (außer KW-Zahnrad) getauscht habe. Dann war er wieder unauffällig im Startverhalten. Der Zugruck war aber immer noch da, anschließend folgende Komponenten geprüft und getauscht: Zündspule, Zündkabel, Sensor in der Ansaugbrücke.

    Dummerweise ist kein Eintrag im Steuergerät und es geht auch keine Anzeige an oder aus. Egal ob Fachwerkstatt oder Freie (oder ich) und nun auch mit allen möglichen Diagnosetools, es gibt nur ein Fehler für die Lüftungsklappe und der ist mir...
    Ich hätte die Möglichkeit ein flightrecord zu machen aber die Anzahl der Sensoren / Werte ist nun ja nicht gerade klein.

    Nun meine Bitte in die Runde:
    1) Vorschläge welche Größen des Motormanagements ich messen sollte
    2) Welche Bauteile kämen noch für diesen Ruck in Frage

    Ich freue mich schon auf Anregungen und eine rege Kommunikation.

    Grüße
    Holger

    PS: Aussage eines ehrlichen Fachwerkstattmitarbeiters, das zu finden kostet Zeit. Fahren bis etwas kaputt geht dann weiß man mehr :cool:
     
  2. Dr.Schrick

    Dr.Schrick Moderator
    A1talk.de Team

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    132
    Hallo
    Wastegate?Sitzen gerne mal fest.Nur so als Tipp.
     
  3. Tester68

    Tester68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dr.

    meinst du den elektrischen Steller oder die Wastegate-Klappe im/am Turbo selbst?
    Das Hitzeschutzblech hatte ich noch nicht runter, wollte mir aber die Verbindung Steller zu Hebel auch mal anschauen.
    Der Steller läuft beim Stellgliedtest ohne Fehler, die Mechanik will/muß ich mir noch anschauen.
    Den Turbo selbst will ich wenn möglich nicht ausbauen ;-) der läuft, macht keine Geräusche und braucht kein Öl.
    Never change a running system ;)


    Gruß
    Holger
     
  4. Dr.Schrick

    Dr.Schrick Moderator
    A1talk.de Team

    Dabei seit:
    13.12.2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    132
    Ja genau, ich meine das Wastegate am Turbolader.War bei meinem 1.4 schon nach 30000km im Eimer.
     
  5. ***SONIC***

    ***SONIC*** Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    31.10.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Wir haben auch den kleinen in der Familie und bei miener madam war das selbe Problem . Kerzen hast noch net getauscht laut liste oben !?
    Wir hatten die kerzen getauscht ( angeblich erst vor 1 jahr und 15 000 km gemacht worden bei der isnpektion aber da glaub ich net dran denn wie die ausschauten waren es noch die ersten ).

    Danach war das problem noch immer aber net so argh wie vorher. Hiernach habe ich die Zündspulen kabel und stecker gemessen und hierbei stellte sich heraus das 1 Kabel weit vom soll lag . Austausch des Kabels erbrachte die Lösung und seither ist alles wieder in Butter .
     
    NightWing gefällt das.
  6. Tester68

    Tester68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Kerzen habe ich beim großen KD getauscht. Hat nichts gebracht.
    Beim Turbo weiß ich nicht ob ich rann will, Steller ist ja kein Problem aber der Turbo mit Schmierung und eigenem Kühlkreislauf sollte nachher auch wieder dicht sein. Habe bisher noch niemanden gesprochen der diesen Turbo offen hatte. Also nicht nur ausgebaut sondern wirklich zerlegt. ;)
    Demnächst stell ich mal einige Fahrtaufzeichnungen von diversen Signalen ein.

    Schönen tag noch
    Holger
     
  7. A1Scuba

    A1Scuba Moderator
    A1talk.de Team

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1.559
    Das hört sich schon arg nach wastegate an. Muss nicht, aber ich würde dennoch alles da dran checken.
    Also, Unterdruckdose, Wastegate selbst, Unterdruck am Schlauch simulieren und schauen was passiert.
    Sonst fallen mir jetzt keine vernünftigen Fehler ein. Bei nem Defekt am Nockenwellengeber wäre es nicht auf diese Drehzahl beschränkt. Und auch sonst, da es nur unter Last auftritt, würde ich mich auf das Wastegate konzentrieren.
     
  8. Tester68

    Tester68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Der Temperaturfühler war´s:)
    wie soll man da drauf kommen. Bei kalter Maschine war auch kein Ruckeln, da war auch die Abweichung von Temperatur Motorausgang zu Temperatur Kühlerausgang nicht so groß. Mit zunehmender Spreizung hat die Elektronik das dann nicht mehr geregelt bekommen. Temperatur am Kühler immer 26°C egal welche Betriebstemperatur.
    Das mit dem Drehzahlband ist mir noch nicht ganz klar, ich kenne aber auch das Kennfeld für die Turbo/Wastegate/Betriebstemperaturen etc. nicht.
    Noch am Rande erwähnt, der 1.2 TFSI in unserem Audi A1 hat 86hp und eine Nockenwelle. Er hat auch keine Unterdruckdose die das Wastegate betätigt, hier ist ein elektromechanisches Stellglied verbaut.

    Jetzt läuft er wieder, aber nicht mehr bei uns ;). Nach sieben Jahren 130t km und jetzt wieder gut fahrend, mußte er einer anderen Rennsemmel weichen.

    Gruß in die Runde
     
  9. Agent L

    Agent L A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    8.437
    Zustimmungen:
    1.760
    Und was für eine neue Rennsemmel ist es geworden? Mohn, Sesam, Mehrkorn, Polo?
     
  10. Tester68

    Tester68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fiat 500 Sport, guter ehrlicher Motor und als Stadtflitzer für meinen Schatz genau das Richtige.

    Ich fahre ja noch weiter die vier Ringe, Bj 1952 RT250H :)
     

Diese Seite empfehlen