Bilstein B4 oder B12 Pro Kit?

Dieses Thema im Forum "Audi A1 Felgen & Fahrwerk" wurde erstellt von frozth, 07.05.2019.

  1. frozth

    frozth Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Wir wollen ein neues Fahrwerk einbauen, da das Serienfahrwerk im Laufe der Zeit immer schlimmer poltert (Fahrzeug hat mittlerweile über 140.000 km). Hatten das B12 Kit im Auge, habe jetzt gesehen das es auch ein B4 Kit gibt was ca. halb so viel kostet. Federn sind die gleichen, nur die Dämpfer sind anders, richtig? Wozu würdet ihr eher raten? Meiner Frau ist Komfort wichtiger als Härte/Straffheit. Deswegen bin ich am überlegen ob das B4 nicht doch die bessere Wahl wäre..
     
  2. Nuerne89

    Nuerne89 Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    185
    Muss es denn eine Tieferlegung sein? Der verringerte Einfederweg in Verbindung mit den weichen Tieferlegungsfedern führt hier und da auch zu früherem durchfedern, was dann entsprechend den Federungskomfort reduziert.
    Die Eibach Federn sind zudem noch sehr weich, das machts mit dem Durchfedern nicht besser.
    Die Bilstein B8 auf dem B12 Kit federn weniger schnell durch wegen der eher satten straffen Dämpfung, kosten aber etwas Abrollkomfort.

    Wenn dir 10mm Tieferlegung reichen, dann Polo WRC Domlager vorne, Ibiza Cupra Federteller hinten und nur einen neuen Satz Bilstein B4.

    Das gesparte Geld lieber in die SuperPro Hinterachslager investieren, die machen die Hinterachse beim einlenken und bremsen wesentlich ruhiger und sind tendenziell sogar besser im Abrollkomfort.

    Solltest du sportliche Ambitionen hegen, dann vorne die hinteren Querlenkerlager durch Vollgumm oder SuperPro ersetzen, die Stabibuchsen gegen Powerflex Black tauschen und den Radsturz durch geänderte Traggelenkverschraubung leicht (0,3°) erhöhen. Das ist preislich alles noch halbwegs überschaubar, ändert nix am Reifenverschleißbild (wird eher besser), verhilft aber trotz weicher Serienfedern+B4 zu direkterem und präziserem einlenken und späterer Untersteuerneigung.
     
  3. frozth

    frozth Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Es geht hier um die B4 Dämpfer mit den Eibach Pro-Kit Federn - nicht in Verbindung mit Serienfedern. Habe Eibach Federn auch in meinem Focus ST (nur Federn) und habe dort auch mehr Aufbaubewegungen wie vorher mit Serienfedern, aber es ist besser gefedert/gedämpft und durch die leichte Tieferlegung sieht es noch sportlicher aus.
    Bei dem A1 ist es halt so, dass das Fahrwerk (Ambition-Sport) nichts mehr ist. Es müssen zumindest die Dämpfer gewechselt werden würde ich sagen. Gleichzeitig wäre eine leichte Tieferlegung schon schön für die Optik. Zu tief soll es aber nicht sein, wegen der Fahrbarkeit (Bodenfreiheit und Komfort) - deswegen fallen andere Fahrwerksvarianten wie auch Gewindefahrwerke raus, da diese auch zu teuer sind für das zu erreichende Ziel (mit geringer Tieferlegung).
     

Diese Seite empfehlen