Bremsen runter nach 30.000km

Dieses Thema im Forum "Mängel an der Karosserie" wurde erstellt von Wurzelsepp29, 23.07.2014.

  1. NightWing

    NightWing Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    15.03.2014
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    134
    Regelmäßig fahren soll helfen.
    Aber ohne Quatsch: wäre schon nett so an sich.
     
  2. Barista

    Barista Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    44
    Gar nicht rosten geht glaube nicht, ich denke jedenfalls nicht das es Bremsscheiben aus Edelstahl gibt. 1.2379 X155CrVMo12-1 wäre z.b. sehr Temperaturfest und lange resistent gegen Verzunderung und Korrosion.

    Hoch legierte Stähle führen aber die Wärme schlechter ab als "normaler" Stahl bzw unsere all seits geliebten Grauguss-scheiben die so fröhlich rosten.

    An Fahrrädern ist es quasi standard Edelstahl für die Scheibe zu nehmen. Habe grad mal gegoogelt, es scheint wirklich auch für Autos Edelstahlscheiben zu geben!
     
  3. qmatic

    qmatic Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    02.06.2014
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    144
    Beim Porsche Cayenne führen sie nun für Graugussscheiben ein, dass diese mit Wolframcarbid veredelt werden.

    Ein neuer Maßstab in Performance und Design – die neue Porsche Surface Coated Brake (PSCB)
    Die Innovation dieser Bremse liegt in der erstmaligen Kombination einer Graugussbremsscheibe mit einer Keramikbeschichtung (Wolframcarbid). Die Vorteile gegenüber der konventionellen Graugussbremse vergleichbarer Bauart und Dimensionierung: ein noch besseres Ansprechverhalten und eine besonders hohe Fadingstabilität.
    Die von herkömmlichen Bremsanlagen bekannte Bremsstaubbildung ist reduziert. Dank der neuen Oberflächenbeschichtung bleibt die Bremsscheibe auch nach längerer Standzeit silbern glänzend. Zusätzlich sorgt die Keramikbeschichtung für eine dauerhaft glänzende Reibfläche im Alltagsbetrieb. Weiß lackierte Bremssättel verleihen der Bremse ihre einzigartige Optik.
    Gegenüber einer vergleichbaren Graugussbremsscheibe herkömmlicher Bauart bietet die PSCB eine um ca. 30 % längere Lebensdauer von Bremsbelag und Bremsscheibe. Sie erhalten sie serienmäßig im Cayenne Turbo und optional für alle anderen Cayenne Modelle.​
     
  4. Jester

    Jester Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    97
    Habe original ATE-Beschichtete Bremsscheiben drauf die nach 3 Jahren sehr wenig Rost (Flugrost) haben. Mein TÜV bei dem ich heute war meinte das die Bremsen beim A1 schneller "vergammeln" als runtergebremst werden. Umso überrauscht war er von meinen, die Tadellos seit 3 Jahren ihren Dienst tuen. Davor hatte ich bei 40000km zweimal VW-Bremsen drinnen die pünktlich zum TÜV-Termin nicht mehr drüber kamen, weil sie total verrostet waren. Nicht Platt nein total vergammelt vom Rost und dadurch gerissen usw.


    Ich kann nur jedem A1 Fahrer raten beschichtete ATE Bremsen zu nehmen, die bekommt man natürlich nicht beim VW :).


    mfg
     
  5. Wolfgangr

    Wolfgangr Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    81
    Hm, bei meinem A1 wurden jetzt die hinteren Bremsen erneuert (Scheiben und Klötze) - bei 112t km. Die vorderen sind noch original.
    Was wäre denn da der Vorteil der beschichteten ATE Bremse?

    MfG
    Wolfgang
     
  6. speedy1050

    speedy1050 Audi A1 Fetischist

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    9
    Meine sind hinten bei genau 50000 km am Ende! Stark eingelaufen und beim bremsen starke Schleigeräusche.
    Bekomme neue ATE Scheiben und Beläge für 162€ inklusive Einbau.
    Freie Werkstatt

    Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen