Erfahrener Polierer in Hamburg?

Dieses Thema im Forum "Fahrzeugpflege Forum" wurde erstellt von max_der_heider, 08.05.2016.

  1. max_der_heider

    max_der_heider Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe A1ler!

    Meine Freundin hatte heute eine überragende Überraschung: Ich habe mal dein Auto sauber gemacht! Wunderbar - habe ich mir natürlich sofort mal angeschaut und siehe da: Auf dem Heckspoiler war wohl Vogeldreck so hartnäckig, dass sie den groben Schwamm benutzt hat und eine Stelle "eingearbeitet" hat. Da ich absolut kein Lackexperte bin, kann ich natürlich kein entsprechendes Urteil treffen, ich hoffe, dass ihr mir da weiterhelfen könnt - schaut mal auf die Bilder (die sehen übrigens schlimmer aus, als es wirklich ist ;-)).

    Kurz noch ein paar Infos, die die Bilder nicht geben: Die Stelle ist nur bei direkter Sonneneinstrahlung sichtbar, im Schatten sieht man gar nichts davon. Gehe ich mit dem Finger drüber, sind keine Kratzer, Unebenheiten oder raue Stellen zu erfühlen. Die ganze Stelle fühlt sich genauso an, wie der übrige Lack drumherum. Die Stelle selbst ist ungefähr so groß wie ein 20 Cent-Stück und auf dem kleinen A1-Heckspoiler, der wohl aus Plastik besteht, soweit ich das richtig einschätzen kann.

    Jetzt zum eigentlichen Anliegen: Wie kriege ich das wieder ausgebügelt ohne direkt großartige Lackreparaturen zu machen? Ideal wäre es natürlich, wenn sich jemand im Umkreis von 22303 findet, der eine Poliermaschine und etwas Poliererfahrung mitbringt und ein paar Minuten seiner Zeit für mich opfern würde. Ansonsten bin ich auch dankbar für Tipps zu netten Werkstätten, die da vielleicht kurz mit der Maschine drüberpolieren würden :)

    Danke für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. Agent L

    Agent L A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    1.744
    Auto-Lackierbetriebe kennen sich mit dem Polieren normalerweise auch aus. Ich habe beim bevorzugten Lackierer "meiner" Audi-Werkstatt zwei Mal oberflächliche Kratzer rauspolieren lassen. Hat 10 Minuten gedauert und nur "was für die Kaffeekasse" gekostet.
     
  3. max_der_heider

    max_der_heider Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir für die Antwort!

    Hast du da eine Adresse oder ist die Werkstatt nicht in Hamburg? Weil der A1 mein erstes Auto ist, konnte ich so ein Netzwerk leider noch nicht aufbauen ;-)

    Wäre es einen Versuch wert, zu einer Handpolitur zu greifen oder sollte man das lieber beim Profi machen lassen?
     
  4. Agent L

    Agent L A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    1.744
    Nee, ich bin nicht aus HH. Mein Beispiel sollte nur einen Weg aufzeigen, wie man einen Polierer finden kann. Nämlich bei einem Lackierbetrieb, der gute Referenzen hat, z.B. als Partner eines Autohauses.

    Ob du es zuerst selbst versuchen solltest, kann ich dir nicht sagen. Ich weiß ja nicht, wie begabt/erfahren du damit bist. Ich überlasse sowas lieber einem Profi.
     
  5. max_der_heider

    max_der_heider Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ah ok, es wäre natürlich exzellent gewesen, wenn du direkt einen Ansprechpartner hättest, aber der Tipp ist natürlich auch gut, danke dir!

    Ich bin weder erfahren noch begabt mit irgendwelchen Lackarbeiten oder sonstigen Autoreparaturen, deshalb lasse ich dann mal lieber die Finger davon ;-)
     
  6. Bekko

    Bekko Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.11.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Bisschen Spucke aufn Finger und über die "Kratzer" wischen, füllen sie sich bzw. laufen zu ist er nur Oberflächlich im Klarlack.
    Lässt sich dann ganz ohne schleifen als Laie rauspolieren.
     
  7. Agent L

    Agent L A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    8.372
    Zustimmungen:
    1.744
    Wenn man eine Poliermaschine hat und damit umgehen kann, vielleicht. Ich hatte mal solche oberflächlichen Kratzer im Lack (Daytonagrau) und bin da mit einer Polierpaste und einem Tuch per Hand drübergegangen. Das war so ein Set speziell zur Kratzerentfernung. War aber großer Mist und hat nichts gebracht. Die anfänglich verschwundenen Kratzer wurden nach der nächsten Wäsche immer wieder sichtbar. Erst die professionelle Politur durch den Lackierer ließ die Kratzer dauerhaft verschwinden.
     
  8. Bekko

    Bekko Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.11.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Kann ich mir gut vorstellen, das du mit deiner Handpolitur nicht erfolgreich warst.
    Solche bekannten Sets, kannst du getrost in die Tonne kloppen! Mir fällt da sofort, das Set Rot-Weiß ein ..

    Nun warten wir mal Max seine Antwort ab.
     
  9. max_der_heider

    max_der_heider Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps von euch beiden!

    Ich bin leider noch nicht wirklich weiter gekommen, das liegt aber vor allem daran, dass mir momentan die Zeit fehlt, mich darum zu kümmern. In der Zeit, in der die mögliche Werkstatt meines Vertrauens offen hat, war ich in der vergangenen Woche immer arbeiten, weshalb ich nicht vorbeifahren konnte. Wie ich aber oben schon geschrieben habe, kenne ich meine nicht vorhandenen handwerklichen Talente und werde mich an der Stelle lieber nicht selbst versuchen, sondern da einen Profi ranlassen ;-)
     
  10. Bekko

    Bekko Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.11.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Leider wohnst Du zu weit entfernt, das wäre eine Sache von unter 2 Minuten..
    Im Normalfall sollte dir das deine Werkstatt kostenlos entfernen, ist ja schließlich nichts dabei.
     

Diese Seite empfehlen