Neuer A1 2017

Dieses Thema im Forum "Audi A1 Gerüchteküche" wurde erstellt von TukTuk, 07.03.2016.

  1. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    360
    Auch ich habe heute im neuen A1 und Polo Probe gesessen.
    Also prinzipiell finde ich den A1 nicht schlecht. Aber es ist für mich einfach kein A1 mehr. Das Virtual Cockpit kannte ich schon aus dem aktuellen A4 und daher keine weltbewegende Offenbarung. Ich finde es allerdings eins wenig schwach, dass ein Virtual Cockpit Standard ist, aber kein Navi. Verstehe dann den Sinn des ganzen nicht so wirklich. Denn so würde m.E. ein überarbeiteter BC ausreichen.
    Aber was soll der Müll mit dem Lichtschalter?! Sowas von unnötig das Ganze und unübersichtlich. Da drauf drücken und im neuen MMI schauen, was man nun im Endeffekt einschaltet, blöd. Das MMI selbst scheint einfach aufgebaut zu sein, relativ unkompliziert in der Bedienung. Aber diese Fingerabdrücke...Hilfe!
    Es heißt ja, dass er platztechnisch gewachsen sein soll. Das habe ich auf der Rückbank mit meinen Beinen nicht gemerkt, aber dafür mein Kopf. Immerhin etwas. Der Kofferraum ist auch ein wenig größer, so scheint es. Aber ein Raumwunder wird er nie werden.
    Was ich ganz cool finde, so jetzt als Mutti, dass es beim Beifahrersitz Isofix gibt. Das vermisse ich bei meinem.
    In Sachen Motorhaube und Gasdruckdämpfer (heißen die so?) gibt es leider auch einen Rückschritt. Hab mich wie bei meinem Clio aus 1994 gefühlt, indem ich die Motorhaube selbst hochheben musste und den Haken rein machen. Laut Verkäufer, angeblich eine Sparmaßnahme zugunsten des Infotainment.

    Fazit für mich: für diesen Preis niemals! Das gute Stück im Autohaus hatte einen Preis von gut 33k Euro, bei ein bisschen Ausstattung und popligen 116 PS.

    Daher bin ich zum direkt daneben liegenden Glaspalast von VW um mich in den Polo zu setzen.
    Es war die Sonderausstattung „Beat“ und somit mehr als gruselig! Diese Farbkombi im Innenraum bereitet mir schlaflose Nächte. Warum?! Dieses schwarz-weiß-rot mit Oberflächenmix geht gar nicht. Gut, die Designer werden sich schon was dabei gedacht haben. Aber, bei gerade mal 3k Unterschied zum A1, gut der Polo hatte DSG, lagen Welten. Die Türverkleidung und das Plastik hat mich an den Fiat Stilo von meinem Schwager erinnert. Das ist das identische Plastikzeugs mit punkteförmiger Oberfläche. Dass bei den Materialien gespart werden muss, okay, aber muss man so einen enormen Rückschritt von knapp 15 Jahren Fahrzeugentwicklung machen?
    Ansonsten gab es weniger Schnickschnack wie im A1, was für mich völlig okay ist bei dieser Fahrzeugklasse.

    Eine Freundin von mir hat sich den aktuellen Seat Ibiza zugelegt. Der ist vom Innenraum viel, viel hochwertiger wie der Polo. Wenn er den nicht sogar überholt hat. Also, falls man in der Kleinwagenklasse und bei VAG bleiben möchte, eine absolute Alternative!

    Ich werde somit meinem A1 weiterhin die Treue halten. Jetzt ist er erstmal eh eingewintert, mal sehen, ob sich bis zum Frühjahr was tut, auch in Sachen Umweltprämie.
     
    NightWing gefällt das.
  2. A1Scuba

    A1Scuba Moderator
    A1talk.de Team

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1.559
    Die Aussage wird stetig wiederholt seit es das Automobil gibt.
    Ändert halt nix. Man kann den Kleinwagen ja auch schon für unter 20.000 kaufen. Wenn einem der Preis so wichtig ist.
    Und wer halt mehr will gibt 40.000 aus.
    Das ist in jedem Segment und bei allen Herstellern so.
    Das ist auch bei Laptops so, und bei Desktop PC und bei Häusern und Badewannen und Kinderspielzeug.
    So what?
     
    H2O gefällt das.
  3. RedDevil

    RedDevil Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    27.11.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    11
    Prinzipiell gebe ich dir da ja auch Recht. Angebot und Nachfrage werden bzw. sollten es regeln und so ein Konzern ist ja auch kein Wohlfahrtsunternehmen. Mir persönlich geht es eher darum, dass ich keinen Mehrwert gegenüber Mitbewerbern sehen kann, der diesen doch recht drastischen Preisanstieg rechtfertigen würde. Daher finde ich den Preis unangemessen (selbst wenn man den Imageaufschlag mit einrechnet). Daher werde ich mir den neuen A1 ganz sicher nicht zulegen. Wenn es vielen anderen auch so geht, dann wird Audi das merken und entsprechend reagieren. Man darf gespannt sein.
    Dennoch weiß ich nicht, warum man diesen Unmut nicht zum Ausdruck bringen sollte - gerade in Foren wie diesem.
     
    Agent L gefällt das.
  4. bastelonkel

    bastelonkel Lebendes Lexikon

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    155
    Dazu ist auch das Forum da. Ich persönlich bin den neuen mit DSG gefahren.
    War sehr positiv überrascht. das Fahrwerk ist sehr gut ausgewogen.
    Fahrerisch muss ich auch sagen, dass die 116PS für die Stadt absolut ausreichend sind.
    Überland wird es ein wenig Mühsam.
    Dass der Preis sehr hoch ist, ist für mich auch ein wenig unklar.
    Ich bin und bleibe Audifan. Meiner Meinung nach, ist es zwar in Ordnung, dass Audi immer Hochpreisiger war,
    aber jetzt ist es ein bisschen zu viel.
    Mal schauen, ob Audi reagiert.
     
  5. BK92

    BK92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Warum ich 34k für popelige 116PS ausgebe?

    Erst mal zu meinem momentanen Fahrzeug: Ein BMW F30 328i mit 250PS.
    Klingt zwar ganz schön, aber ratet mal wie oft ich die Leistung in Anspruch nehme.
    Ich habe einfach gemerkt, dass mir weniger PS ausreichen. Ob ich auf dem Weg zur Arbeit 25 oder 27 Minuten brauche, macht keinen Unterschied.
    Da ich weder Kinder habe, noch andere Leute befördere mit meinem Wagen, muss es auch nicht mehr ein größeres sein.

    Ich bekomme den A1 als Firmenwagen inkl. Sprit. Somit zahle ich nur die 1% geldwerten Vorteil und spare monatlich ca. 500 - 700€.

    Natürlich hätte es bei dem Preis auch ein A3 werden können. Mal versucht S-Line innen + außen + Ausstattung in einen A3 zu bekommen?
    Da landet man ganz schnell bei 50k+.
    Also ja, die 34k sind es mir wert für "nur" einen A1 der fast volle Hütte hat und dabei auch noch schicker aussieht, als ein Polo oder Seat.
    Das fängt bei den S-Line sitzen an, erstreckt sich über die Navigation und endet bei der Karosserie. Unter der Haube mag es die gleiche Basis sein, aber das Gesamtpaket ist beim A1 einfach überlegen.
     
    Calvin und andys1975 gefällt das.
  6. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    360
    Wie ist das Gefühl sonst? Macht der neue auch so Spaß am Fahren wie der „alte“? Also weiterhin Gokart-Feeling? Oder ist der A1 erwachsener geworden?
     
  7. Evil Azrael

    Evil Azrael Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    52
    Hm, was beim alten A1 macht das Gokart-Feeling aus? Ich hab eher ein Badewannenfeeling, als Pseudo-Mantafahrer muss ich den Sitz nach oben verstellen damit ich noch bequem meinen Ellbogen auf der Fensterbank(Rahmen?) legen kann. Nur seh ich dann keine Ampel mehr ;-)

    So sehr ich so technische Spielereien mag und virtuelle Cockpit sieht echt gut aus, mir sind Knöpfe und andere Regler doch lieber als während einer Fahrt entweder blind auf einem Touchscreen rumzuspielen oder doch den Blick vom Verkehr zu nehmen.
    [​IMG]
    Das ist ein Trend der mir in vielen Bereichen nicht so ganz gefällt.
     
    #357 Evil Azrael, 13.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2018
    H2O gefällt das.
  8. bastelonkel

    bastelonkel Lebendes Lexikon

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    155
    Er ist ei wenig erwachsen geworden. Macht aber trotzdem viel Spass. Ich persönlich würde auf den 150PS igen warten.
     

Diese Seite empfehlen