Tieferlegungsfedern? Welche?

Dieses Thema im Forum "Audi A1 Felgen & Fahrwerk" wurde erstellt von micha071089, 24.04.2020.

  1. A1Scuba

    A1Scuba nur noch offline verfügbar...
    A1talk.de Team

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1.572
    In meinen Augen ist plastische Verformung immer langfristig, aber ok.
    Sprechen wir hier jetzt von den Setzungen, die hier immer wieder prophezeit werden, die das Auto nach 1500 km (Fantasiezahl) oder 6 Monaten (Fantasiezahl) um 15 mm nach Einbau der Sportfedern tiefer senken?
    Oder um Ermüdungserscheinungen des Materials aufgrund Erreichen der üblichen Lebensdauer?
    Federn brechen aus genau zwei Gründen, wobei bei beiden Gründen/Ursachen die gleiche werkstofftechnische Gegebenheit vorliegt: überschreiten der Streckgrenze des Federstahls.
    Da gibt es nix dran zu rütteln. Dieses Überschreiten der Streckgrenze (Spannungs-Dehnungs-Diagramm ist dir sicher ein Begriff) kann
    a) bei Überladen des Fahrzeugs, resp. bei Überbeanspruchung der Fahrwerksfeder, (z.B. bei zu dünnem Querschnitt der Federwindung)
    b) bei Alterungserscheinungen wie z.B. Rostfraß, was wiederum die wirksame Querschnittsfläche schmälert,
    auftreten.
    Alles andere ist Glaube an höhere Mächte oder falsch montierte Federn, die sich erst nach einigen km. in ihre vorgegebene Position im Federteller drehen.
     
  2. Nuerne89

    Nuerne89 Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    185
    Bei einer korrekt konstruierten Feder wird auf beim pressen auf Block nichtmal die niedriger als die Streckgrenze liegende Proportionalitätsgrenze überschritten.
    Das setzen (kriechen) tritt bei hohen Temperaturen oder Lasten auf. Eine KW 50-170 Rennsportfeder habe ich etwa 1 Jahr an der HA gefahren, danach war sie keine 170mm, sondern nur noch 164mm lang. Kein Rost, keine extreme Beladung. Bestimmt habe ich die Feder falsch montiert. Jedenfalls wird das jetzt alles OT, also mal wieder zurück zum Thema...
     
  3. trimode

    trimode Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    52
    Am Anfng hatte ich Original Dämpfer ( Sportfahrwerk Audi ) mit 35mm H+R Federn.
    Das war etwas stramm, und ich fahre schon ewig Gewinde in allen möglichen Fzg.
    Inzwischen fahre ich eine Kombo aus Lowtec Federn und Supersport Dämpfer ( gekürzt )
    Zwar immer noch stramm aber auch tief , ( 55mm ).
    Dazwischen einige andere Kombos getestet. Aber wirklich komfortabel war aber nix.
    Liegt wohl eher an den Dämpfer als an den Federn.
    Früher gab es Monroe Sensatrac Dämpfer , die erst weicher dann strammer werden
    Gab es aber nicht gekürzt, deshalb nicht getestet.
    Hab noch 35 40mm Federn liegen , nur kurz eingebaut gewesen.
    Vom Vmaxx mit Gutachten, zu haben für 75€ incl. Versand.
     
  4. micha071089

    micha071089 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Habe nun die 35er h&r Federn verbaut. Kann die Kritik nicht nachvollziehen. Fahren sich angenehmer als die Serienfedern aus meinem Ambition und die Tiefe ist auch genau richtig. Habe 33cm vorne und hinten gemessen und Fahrgefühl ist angenehm straff.

    Gruß

    Michaaa aus Bremen :D
     
  5. micha071089

    micha071089 Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Habe jetzt meine Alus in 205/45 r17 mit einer et von 38mm. Wie viel mm Spurplatten könnte ich vorne und hinten drauf packen ohne Probleme? Vorne 15mm und hinten 20mm?
     
  6. Nuerne89

    Nuerne89 Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    185
    Verschränken und messen, sowie 5mm Luft einplanen.
    Vorne werden ba ET35 die Lenkrückstellkräfte langsam unschön, also keinesfalls weniger als ET30 fahren.
    Hinten kann man durchaus auch ET20 fahren, wenn es drunter passt, das beruhigt die Hinterachse bei scharfer Kurvenfahrt etwas.
     

Diese Seite empfehlen