VW-Schummelskandal

Dieses Thema im Forum "Audi A1 Allgemein" wurde erstellt von Evil Azrael, 22.09.2015.

  1. bhorn

    bhorn Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Wir haben auch 'n 1.6er TDI (aber mit 90ps) mit 150tkm. Bei mir gabs zwei mal Update (beim ersten mal muss wohl was falsch gemacht worden sein), beim ersten mal hab ich nur gemerkt, dass er weniger verbraucht.
    Jetzt mit dem 2. kann ich 100% bestätigen was du beschreibst. Er schiebt viel später durch und dann auch etwas aggressiver. Das fällt so stark auf, dass meine Dame und Ich ihn in letzter Zeit regelmäßig fast abgewürgt haben. Wollte jetzt nicht regelmäßig über 2000u/min anfahren, gerade bei kalten Motor. Vorher war definitiv nur durch Gaspedal angucken anfahren kein Problem.
     
  2. Pustabiber

    Pustabiber Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    so....lange konnte ich mich gegen das Update währen (aussitzen :-D) jetzt habe ich einen Termin bei meinem "Freundlichen" am 31.08. Eigentlich müsste laut Schreiben vom KBA das Update bis 27.08.18 erfolgen, aber da ich im Urlaub war konnte und wollte ich mich nicht eher darum kümmern ;-)

    Ich finde es echt so schade. Ich habe einen gut funktionierenden A1 1.6 TDI mit 105 PS und mit dem ich voll zufrieden bin und "darf" mein Auto nun zum Kaputtverbessern in die Werkstatt bringen, weil Audi einen beschissen hat. Das ist echt unfair dass wir als Kunden darunter zu leiden haben.

    Jetzt bietet Audi die vertrauensbildende Maßnahme an, die Schäden welche aufgrund des Updates entstanden sind aus Kulanz übernehmen, das Auto muss dafür aber scheckheftgepflegt sein. Da meine Garantie 2016 abgelaufen ist, hat dann schließend mein Bruder (KFZ-Meister, welcher sogar bei VAG gelernt hat) sämtliche Services nach Herstellerangabe durchgeführt. Ist ja im Grunde genommen auch normal, dass man das selbst macht, wenn man es kann.

    Sollte da jetzt also was kommen (AGR z.B.) dann bin ich doppelt der gelackmeierte. Ja, ich weiß, das bin ich selber Schuld, dass ich die Service außerhalb der Garantie habe selbst machen lassen, ABER das ändert nichts daran, dass eigentlich Audi/VW die Schuld an dem ganzen Debakel haben und sich überall herauswinden können. In den USA hatten die es nicht so einfach, aber die Lobby hier in Deutschland ist denen ja durch den A.... gezogen.

    Nun ja, ich hoffe mal das Beste, bin aber ab nächsten Freitag mit einem unguten Gefühl unterwegs, wenn ich auf der Straße bin. Und das wird sich leider nicht bis zu meinem nächsten Auto ändern :-(
     
  3. Evil Azrael

    Evil Azrael Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    49
    Ich sitze es weiter aus. Das KBA hatte eine Frist bis Mitte Juli gesetzt, wenn bis dahin keine Rückmeldung erfolgt, werden sie die Zulassungsbehörde informieren, die dann weitere Schritte einleiten kann (vermutlich wäre "wird" richtiger). Bislang kam noch nix von der Zulassungsbehörde und einfach die Siegel von den Nummerschildern abkratzen können sie auch nicht ;-)


    So, noch ein bisschen Stammtisch: Meine Bereitschaft zur Umrüstung würde sich stark verbessern wenn man die Abgastests mit umgerüsteten Dieselfahrzeugen statt mit 10 Äffchen mit 10 VW-Managern durchführen:
    https://www.focus.de/auto/news/abga...sierte-mit-den-affen-im-labor_id_8389653.html
     
  4. Wheeljack

    Wheeljack Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    17.12.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    8
    Die Verbraucherzentrale will jetzt eine Musterfeststellungsklage anleiern.
    Ab dem 1. November kann man sich dann in ein Register eintragen lassen. Um stets auf dem Laufenden zu bleiben, können sich betroffene auf der Seite www.musterfeststellungsklagen.de zum Newsletter anmelden.
     
  5. Evil Azrael

    Evil Azrael Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    49
    Fristende für Forderungen ist wohl das Jahresende und VW versucht sich bis dahin zu retten. Das ist auch was die "Anwälte" gerne erzählen, dass VW wohl versucht medienwirksame "Präzedenzfälle" zu vermeiden und lieber versucht sich außergerichtlich Schweigen zu erkaufen. Das wäre eine Katastrophe wenn bis Fristende ein für Käufer günstiges Urteil erlassen wird und dann dazu noch ab 1.11. die Musterfeststellungsklagen zugelassen werden.

    Bei mir wurde jetzt Klage beim örtlichen Amtsgericht eingereicht. Bin mal gespannt was draus wird. Wenn ihr nix mehr hört, denkt euch euren Teil mit der Info oben ;-)
     
  6. Evil Azrael

    Evil Azrael Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    49
    Und Post von der Zulassungsstelle. Umrüstung bis 15.10. oder Stilllegung.
     
  7. Mattes

    Mattes Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    9
    Ich kann leider in Zukunft nicht mehr weiter berichten, mir wurde mein geparkter Wagen leider kaputtgefahren, ein Totalschaden...
     
  8. Agent L

    Agent L A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    8.394
    Zustimmungen:
    1.750
    Das ist natürlich ärgerlich! Besonders, wenn man auf ein Fahrzeug angewiesen ist und der zerstörte Wagen nur noch einen geringen Zeitwert hatte. War er denn noch rüstig?
     
  9. Mattes

    Mattes Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    9
    Ja es ist zusätzlich ärgerlich, da der Urlaub ansteht, ich dafür extra einen Fahrradträger gekauft habe und eine AHK nachgerüstet. Vor ein paar Monaten noch Inspektion machen lassen und dann die Bremsen vorne erneuert... Hatte zwar mittlerweile 185000km auf der Uhr, aber gelaufen ist er super.
    Mittlerweile habe ich einen Kia Ceed als Mietwagen, aber der fährt sich so furchtbar, ich frage mich, wie man sich freiwillig so ein Koreaner kaufen kann.
    Mein nächster wird vermutlich kein A1 mehr, wahrscheinlich wirds ein Seat Leon Cupra.
     

Diese Seite empfehlen