VW-Schummelskandal

Dieses Thema im Forum "Audi A1 Allgemein" wurde erstellt von Evil Azrael, 22.09.2015.

  1. Zetti

    Zetti Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    19.10.2012
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    59
    Also dein Anwalt legt Revision ein wegen der Nutzungsentschädigung nehme ich an?
    VW legt Revision ein um … ja um was zu erreichen? Freispruch, da wegen dem durchgeführten Update kein Mangel mehr vorliegt?
     
  2. Nico

    Nico Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    15.06.2011
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    129
    Ich habe heute die veranschlagte Summe von VW auf meinem Konto erhalten.
     
  3. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    371
    War eben auch überrascht, dass ich das Geld schon bekommen habe. Fehlt nur noch der Ausgleich der Anwaltsrechnung.
     
  4. Samtpfote

    Samtpfote Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, das VW tatsächlich davon ausgegangen ist, das kein Schadenersatzanspruch besteht. Mein Anwalt hat Revision eingelegt, da in der Klage weitere Punkte enthalten sind, die der Richter nicht aufgegriffen hat ( z. B. ab wann stehen mir Zinszahlungen zu) und ja die Nutzungsentschädigung, das leidige Thema... Zwischen den einzelnen Gerichtsverhandlungen lagen jeweils ein Jahr und die gefahrenen Kilometer steigen natürlich. Das ich eine Nutzungsentschädigung zu zahlen habe ist für mich unstrittig, aber über die Berechnung der Höhe gehen die Meinungen auseinander. Je länger VW die Zahlung des Schadenersatzes hinauszögert, desto niedriger wird die Summe durch die weiteren gefahrenen Km. Maßgeblich sollte der Km Stand zum Zeitpunkt des Urteils der ersten Instanz sein. Ich musste mit dem Fahrzeug auch zu jeder Verhandlung fahren, damit sich im Zweifelsfall die Gegenseite von der Richtigkeit des Kilometerstandes persönlich überzeugen kann. Mittlerweile hat der BGH verhandelt und ich bin auf das Urteil gespannt. Lt. Presse wird der BGH einen Schadenersatzanspruch bejahen, genau wie der EuGH am 5.05. signalisiert hat. Mir geht es allerdings um die Details, Urteilsverkündung soll bereits am 25.05. sein.
    Übrigens soll bei einem vorliegenden Urteil der Schadenersatz ohne Abzüge wegen Mängeln am Fahrzeug erfolgen.
    Mal sehen was daraus wird, ich werde berichten.
     
    Zetti gefällt das.
  5. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    371
    Heute kam die Bestätigung, dass die Anwaltskosten übernommen werden. Jetzt werden die mir direkt überwiesen, damit ich es an den Anwalt weiterleite. Ein wenig umständlich, naja.
     

Diese Seite empfehlen