Bremsen runter nach 30.000km

Dieses Thema im Forum "Mängel an der Karosserie" wurde erstellt von Wurzelsepp29, 23.07.2014.

  1. Wurzelsepp29

    Wurzelsepp29 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    da bei meinem A1 der TÜV ansteht, war ich bei meinem Autohaus. Die haben sich mal die Bremsen angeschaut und festgestellt, dass sie eingelaufen und so verrostet sind, dass der Rost absplittert.

    Da ich im Normalfall ja nur die Außenseite sehe, war ich etwas erstaunt, denn da war nur der übliche 1cm Rostrand an der Scheibe. Auch heftiges/sportliches Bremsen hat dagegen nichts gebracht, deswegen habe ich es als normal angesehen. (was mir mein örtlicher Reifenhändler und Werktstattmeister auch bestätigt hat)

    Wie kann es jetzt sein, dass die Innenseite der Bremsscheibe laut Autohaus nach nur 30.000km so defekt ist? Wir haben noch 2 andere Fahrzeuge in der Familie, die wechselweise von den selben Personen bewegt werden (also selbes Fahrprofil, bzw. selbe Bremsbetätigung -> definitiv nicht zu zaghaft). Der A3 hat bei 90.000 jetzt neue Scheiben hinten bekommen, vorne sind noch die ersten drauf und bremsen auch noch gut.

    Ist das mal wieder ein A1-typischer Einsparungsmangel?

    Mich wundert, dass die Scheiben auch im Sommer so extrem rosten, kaum steht der Wagen 1-2 Tage ist die Außenseite komplett mit Flugrost zu und die ersten 1-2 Bremsungen schabt die Bremse extrem laut.
    Außerdem ist auch der gesamte Unterboden stark angerostet, der Auspufftopf und einige Streben/Bleche...

    Kann man da mit Audi reden (trotz Verschleisteil)?

    Ich kauf mir doch keinen Neuwagen um dann nach 3 Jahren nen Haufen Schotter in die Kiste zu stecken, damit ich sie weiter fahren kann.:cursing:
     
    #1 Wurzelsepp29, 23.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2014
    Louis gefällt das.
  2. Guenka

    Guenka Guest

    Hab jetzt über 60 000 km drauf vor kurzem in der Werkstatt beim Kundendienst gewesen und meine sind völlig intakt. Erste Scheiben und erste Bremsklötze vorhanden und in einem einwandfreien Zustand.
    Am besten noch einmal mit der Werkstatt sprechen ob hier nicht auf Kulanz etwas gemacht werden kann.
     
  3. A1Scuba

    A1Scuba Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    47.412
    Zustimmungen:
    1.578
    Bin jetzt auch bei knapp 60.
    Beläge sind top, Scheiben vorne sind top. Scheiben hinten haben nen leichten Grat.

    Reifen ringsum noch 75% fahrbares Profil. :thumbsup:

    Und das bei meiner Fahrweise. :D
     
  4. florian8191

    florian8191 Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    05.08.2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    101
    Nach 36.000 km sind meine Beläge und Scheiben rundum noch Top, mag vielleicht an meiner relativ defensiven Fahrweise liegen ;)

    Das Endschalldämpfer setzt "Flugrost" an, habe das aber hier im Forum schon öfters gelesen.






    Sent from my iPhone 5S using Tapatalk
     
  5. Wurzelsepp29

    Wurzelsepp29 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Kurzes Update:

    Alle 4 Bremsen wurden neu gemacht (Scheiben + Beläge). Kulanz gab es von Audi keine, da "Verschleißteil" und "fahrstilabhängig"...

    Bilder der Scheiben kann ich demnächst hochladen, das sah auf der Scheibeninnenseite echt übel aus (1/3 der Scheibe eingelaufen und ausgebrochen)

    Immerhin gabs vom Autohaus auf jede Position auf der Rechnung 25% Rabatt, also auch auf den Bremsflüssigkeits-Service und die defekte Waschmittel-Pumpe (Kolben defekt).

    Auffällig: Lässt man unseren A3 und den A1 nebeneinander für ca. 3 Tage stehen, setzt der A1 deutlich mehr Flugrost an den Scheiben an :thumbdn:
     
  6. smartmarc

    smartmarc Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    28.02.2012
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    119
    A1 und der A3 haben teilweise identische Bremsscheiben.
    Teilnummer 1J0 615 301 D und 1J0 615 301 L
     
  7. Sepp_Maja

    Sepp_Maja Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    01.11.2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    4
    Bei meinem A1 wurde der gleiche Mist am Samstag, im Rahmen einer Inspektion bemängelt. Laufleistung bisher 36tkm.
    Ist echt ärgerlich!
    Aber ich werde mir selber Scheiben und Beläge von Ate besorgen und in einer freien Werkstatt verbauen lassen.
    Was hast du bei Audi für die Bremsen bezahlt?
     
  8. Wurzelsepp29

    Wurzelsepp29 Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    War ein Katalog von mehreren Tätigkeiten (Wasserpumpe, TÜV, Bremsflüssigkeits-Service, Bremsen)...

    inkl. 25% Rabatt auf alle Positionen so ca. 650 für die Bremsen.
     
  9. streetfight915

    streetfight915 Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    53
    Wahrscheinlich ist bei euch das Problem das Ihr die Bremse zu wenig benutzt. Wenn sich soviel Rost bildet dann meist bei Autos die wenig gefahren werden und dann nur Kurzstrecke in der Stadt...

    Einfach öfter mal bremsen, wenn erstmal ne dicke Rostschicht drauf ist dann bekommst das natürlich nicht mehr "frei gebremst".

    Flugrost ist kein Problem aber es sollte dann natürlich auch frei gebremst werden, wenn man dann nur um die Ecke zum Bäcker fährt und dann das Auto wieder 3 Tage im Regen steht sammelt sich das natürlich immer mehr und irgendwann wirds so dick das es nicht mehr "frei gebremst" werden kann.

    Wo Parkst du eigentlich ? Eine Garage ist nicht unbedingt optimal vorallem nicht wenn du ein nasses Auto in eine geschlossene Garage stellst dan kann es natürlich nicht trocknen und gammel vor sich hin....
     
  10. vapi

    vapi Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Als wir unseren A1 gekauft haben , hat er vorher 6 Monate rumgestanden ohne gefahren zu werden. Die Scheiben waren so eingelaufen, dass sie nicht mehr "frei" gefahren werden konnten und getauscht werden mussten, allerdings in einer freien Werkstatt. Hab Rundum Scheiben und Beläge (Bosch) 450 Euro bezahlt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der A1 gute 4000 km auf der Uhr!

    Zum Vergleich. Mein Golf Cabrio steht jedes Jahr 6 Monate am Stück in der Garage und fährt auch sonst nicht viel. Die Bremsen sind 8 Jahre und bremsen tadellos.
     
    #10 vapi, 26.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2014

Diese Seite empfehlen