"Klappern" in der Türverkleidung > Ursache gefunden und behoben

Dieses Thema im Forum "Mängel im Innenraum" wurde erstellt von A1muc, 14.04.2013.

  1. A1muc

    A1muc Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    41
    Hallo zusammen!
    Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Thread eröffnen soll, und hab mich letztendlich dafür entschieden. Der Grund: Auch wenn das Problem vielleicht kein Magel im eigentlichen Sinne ist, denke ich trotzdem, dass ich mit meinen Erkenntnissen dem ein oder anderen A1- Fahrer helfen kann.

    Aber jetzt zum Thema:
    Seit einigen Wochen höre ich ein klappern (dachte ich zuminderst) aus dem oberen Bereich der Türverkleidung bzw. aus der B- Säule in Ohrhöhe (genau konnte ich die Herkunft nicht lokalisieren)
    Das Geräusch tritt jedesmal auf, wenn man durch Schlaglöcher oder über eine unebene Fahrbahn fährt. Beschreiben würde ich das Geräusch wie ein kleines Bauteil (z.B. Schraube), die bei Erschütterungen auf die Kunststoffverkleidung schlägt.
    Ich hatte deshalb schon die Türverkleidung unten, hab die Kopfstützen während der Fahrt festgehalten und am Türöffner gezogen, hat alles nichts geändert.
    Als ich letzte Woche beim :) war, hat mein Servicebarater extra ein paar Runden über Kopfsteinpflaster und Straßenbahnschienen gedreht, aber das Geräusch war wie weggeblasen. Als ich den Wagen am nächsten Tag abgeholt hab, war das Geräusch natürlich wieder da. :angry:

    Aber jetzt zur Auflösung:
    Das Geräusch wird von der oberen Gumilippe verursacht, die ganz oben an der Türe montiert ist und an den Lack drückt (also an den Dachbogen)
    Wenn die Gummilippe trocken ist und der Lack an der Stelle nicht mit Wachs behandelt ist, "rubbelt" der Gummi bei der kleinsten Verwindung der Karosserie über den Lack und erzeugt das Geräusch. Beim durchfahren eines Schlagloches ist die Verwindung so kurz und stoßartig, dass sich das "rubbelgeräusch" wie ein machanisches klappern anhört. Und weil die Scheibe und der Rahmen wie ein Resonanzkörper wirken, kann man die Herkunft nicht genau lokalisieren.
    In der Werkstatt ist das Problem nicht aufgetreten, weil es in der Nacht davor geregnet hat und die restliche Feuchtigkeit wie ein "Schmierfilm" gewirkt hat.

    Man kann übrigens ganz leicht feststellen, ob die Gummilippe der Verursacher ist: Bei geschlossener Türe einfach mal über der Fensterscheibe gegen das schmale Stück Blech der Türe drücken. (waagerecht nach außen) Das Ergebnis war bei mir ein fürchterliches rubbeln und knarzen...

    So und jetzt die naheliegende Lösung: Dichtgummis ab und zu pflegen (z.B. mit nem Hirschtalg- Stift) und den Dachbogen wachsen, dann tritt das Geräusch nicht auf :thumbup:
     
  2. Infineon

    Infineon Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    27
    Danke^^

    Hallo,

    ich melde mich auch nochmal zu dem Thema.Wollte schonwieder fast zur Werkstatt fahren,bis ich deinen Thread hier gefunden habe.
    Seitdem es wärmer geworden ist,habe ich tatsächlich besagtes klappern/knarzen(ist manchmal schwer zu beschreiben) in meine ich beiden Türen.Mir fiel die Lokalisation auch schwer,es kam aber meistens so von Richtung B-Säule,manchmal irgendwie auch von Richtung A-Säule,also ganz schwierig einzuordnen...
    Es trat auch oft auf,meistens bei Unebenheiten,aber nicht immer.
    Hab auch schon die Kopfstützte untersucht gehabt,dann habe ich die Tür kurzzeitig mal geöffnet,den Gurt mal nicht angelegt,überall mal gegen gehauen,das Fenster mal ganz runter gefahren usw.,ich wusste aber nie wo dieses blöde Geräusch herkommt...Ich dachte auch erst dass das Fenster irgendwie klappert :(

    Jetzt werde ich demnächst mal die Gummis pflegen und das Auto wollte ich dann eh bald wachsen,ich hoffe damit ist es erledigt.
    Falls es das war schonmal großes Dankeschön:thumbup:,diese Geräusche machen einen Wahnsinnig und hören sich mehr und mehr unangenehmer an.
     
  3. A1muc

    A1muc Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    41
    Freut mich, wenn ich Dir helfen konnte!
    Wobei ich festgestellt hab, dass das wachsen des Dachbogens leider nichts bringt, eher im Gegenteil. Lieber die Dichtgummis mit einem leicht fettenden Pflegemittel behandeln, dann kann nichts mehr "rubbeln"
     
  4. A1 Fahrer

    A1 Fahrer Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,

    mein A1 Sportback hatte dieses Problem leider auch. Insgesamt waren nun 5 Werkstattaufenthalte notwendig und seit dem letzten Termin vor 4 Wochen ist nun Ruhe !! Lt. Meister wurde ein "spezielles" Mittel verwendet, die Gummis damit eingeschmiert und seither herrscht Ruhe !!
    Das Problem ist bei Audi bekannt, der neue A3 hat es anscheinend auch ! Ich hoffe es bleibt auch so, seither macht der kleine wieder Spass :rolleyes2:

    Gruß vom Chiemsee, Christian
     
  5. A1muc

    A1muc Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    41
    Interessant, das wusste ich nicht!
    Vielleicht ist da seitens Audi eine Lösung geplant, z.B. neue Türgummis...?

    Ich werde das jedenfalls beim nächsten Werkstattaufenthalt ansprechen. Ständig die Gummis einzuschmieren ist auch keine dauerhafte Lösung, das Geräusch ist bei mir nämlich schneller wieder gekommen als ich dachte :blink:
     
  6. K@ndy

    K@ndy Guest

    das "spezielle Mittel" wird wohl ein stinknormales Silikonspray sein ;-))
     
  7. H2O

    H2O & RED PIRANHA II

    Dabei seit:
    26.04.2010
    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    804
    Anscheinend bin ich der einzige, der zu blöde
    ist, anhand Deiner Beschreibung rauszube-
    kommen wo das genau sein soll.
    :blushing:

    Wie sieht es daher mit Fotos aus?
     
  8. A1Scuba

    A1Scuba Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    47.414
    Zustimmungen:
    1.579
    Die Gummidichtung, die an deiner Tür dran ist und bei geschlossener Tür oben am Dachbogen anliegt...
    ;)

    Das "Problem" ist übrigens das Gleiche, wie wenn im Winter die Türgummis an der Auflagefläche festeisen.
    Bei BMW gabs vor 10 Jahren schon bei jeder Inspektion einmal Gummis mit Silikon pflegen. Ganz normaler Vorgang, einfach mal mim Pinsel rundrum.
    Die richtige Fachwerkstatt vorausgesetzt. ;)
     
  9. Nico

    Nico Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    15.06.2011
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    129
    Ich hab gestern bei meiner Putzorgie den "Dachbogen" innen gewaxt und die Gummi´s schön eingeschmiert! Mal sehen ob es weg ist...
     
  10. Infineon

    Infineon Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    27
    Bitte berichten :smile:
     

Diese Seite empfehlen