Anfälliger Lack? Ärgernis Steinschlag

Dieses Thema im Forum "Mängel an der Karosserie" wurde erstellt von Aeinser, 30.06.2011.

  1. StephOAL

    StephOAL Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    212
    So auch die beiden ersten Steinschläge :( Sehr klein (1x Stecknadelkopf-groß, 1x noch kleiner) aber trotzdem ärgerlich. Sobald das Wetter besser wird und er eh poliert wird kommt der Lackstift zum Einsatz...
     
  2. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    377
    also bei uns ist es piep egal, ob du damit wartest bis das ding reißt oder nicht, musst ja nicht den genauen schadenhergang angeben. du unterschreibhst lediglich die RKÜ sagst der Werkstatt ´nen Schadentag und gut ist.

    allerdings musste, wie bereits geschrieben die SB locker machen beim austausch. und da ich meistens eh das glück hab, dass der im sichtfeld ist, warte ich halt. zumal ich ja jetzt 150 SB hab. Vorher hatte ich 0, die sich defintiv gelohnt hatte, da mir die Heckscheibe eingeschlagen wurde. Da war der Ärger nicht ganz so groß.
     
  3. k!su

    k!su Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    71
    Meiner ist jetzt ca. 5 Wochen alt. Gestern habe ich ihn gründlich per Hand gewaschen und da habe ich drei ca. Stecknadelkopf-große Steinschläge entdeckt. Einen auf der Haube und zwei am rechten Kotflügel... ich wäre fast explodiert...

    Ich fahre gleich mal zum Lackdoktor, mal hören was der so sagt. Von einem Lackstift halte ich ehrlich gesagt nicht so richtig viel. Das sieht doch hinterher schlimmer aus als vorher oder?
     
  4. Chicks

    Chicks Lebendes Lexikon

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    162
    ImageUploadedByTapatalk1369217340.918002.jpg ImageUploadedByTapatalk1369217463.221854.jpg

    Das ist mein Steinschlag an der A-Säule :(
    Sehr tief und groß das Teil.


    Gesendet vom iPhone Fehler inklusive ;)
     
  5. Shuba

    Shuba Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Ich hab da mal was in einer Autosendung gesehen.

    Haben die nicht so ein Messgerät wo die genau den momentanen Farbton vom Lack messen können und den Lack dann genau nachmischen können?

    Insofern dürfte man davon doch garnix sehen können oder haben sowas viele Lackierereien garnicht?

    Aber jetzt nochmal ne andere Frage zu denen die keinen Steinschlag haben.
    Mich würde ja mal interessieren wie ihr so fahrt.... maximal 130 auf der Autobahn ? oder gar keine Autobahn ?

    Ich fahre jetzt keine langen Strecken aber auch nicht nur um die Ecke zum Bäcker. Halt gemischt Landstrasse, Autobahn und Stadt und schonmal zum überholen 180 oder wenn ich es eilig habe.

    Ich habe auch ein paar kleine Steinschläge auf der Schürze/Motorhaube(kaum die rede Wert) komischerweise relative viele auf der Windschutzscheibe.
     
  6. mcdougel

    mcdougel Audi A1 Senior

    Dabei seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    24
    Also meine komplette haube incl frontschuerze ist silbermetalic foliert. Den unterschied zum originalenlack sieht man kaum. Ich habe kaum probleme mt steinschlaegen auf haube/ schuerze. Nur meine frontscheibe leidet leider arg. Alle 2 Jahre ne neu wg tüv ;)
     
  7. mellede

    mellede A1talk.de Legende

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    377
    Ich fahre zu 90% Autobahn und das nicht gerade langsam. Hinzu kommt,dass auf meiner Strecke immer eine verf**** Baustelle ist,wo immer schön steinchen hochgewirbelt werden. Demnach sieht auch meine Front und Windschutzscheibe aus :(
     
  8. Infineon

    Infineon Audi A1 Guru

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    27
    achja

    Das leidige Thema Steinschlag.Wie oft habe ich mich schon deswegen geärgert und aufgeregt.Mittlerweile habe ich folgende Erkenntnisse gewonnen:

    -Nahezu jedes Auto,egal welche Marke, hat Steinschläge,diese werden von vorausfahrenden Autos mit den Reifen hochgewirbelt und treffen dann auf das Auto,Lack oder eben Frontscheibe
    -Abstand zum Vordermann halten?Bringt nichts!!!Entweder es schert einer von der linken Spur z.B. rein und fährt dann vor dir oder der Vordermann "trifft"dich trotzdem,bei Autobahngeschwindigkeiten fliegen schon die Steinchen u.U schnell und lange durch die Luft.
    -Es kann aber auch auf Landtsrassen und sogar Innerorts passieren
    -Baustellen verschlimmern die Anzahl der Steinschläge


    -Wirksame Lösungen?
    Wenige...die Beste ist eine Folierung der Front,hätte mich damals beim Fiesta,den ich jetzt mal als Vergleichsfahrzeug nehme,knapp 800 € gekostet,wobei man da schon sehr gute Werkstätten für aussuchen sollte.
    Langzeiterfahrung habe ich keine,würde aber die Folie mal in paar Jahren sehen wollen.100 % Schutz gibt es auch da nicht.
    -Lackstift?Nicht so gut...habe gehört,dass man da sehr viel Fingerspitzengefühl für haben muss.Mal eben mit einem Zahnstocher und Lackfarbe abtupfen ist da nicht,da der Lack in dem"Loch"nicht mehr ebenerdig ist zum Rest des Lackes,kann also schlimmer aussehen wie vorher falls man es"mal eben nebenbei" austupfen will.
    -Lackierung...dürfte wohl die teuerste Behebung der Schäden sein.Kommt ja wohl höchsten nach mehreren Jahren in Frage,wenn sich genug Schäden angesammelt haben.

    Nach allem abwegen der Lösungen und Situationen habe ich mir folgendes überlegt:Einfach rumfahren,wie Audi dir das Auto gebaut hat.:biggrin:
    Das Auto ist nunmal ein Gebrauchsgegenstand und kein Modell für die Wohnzimmervitrine.Wenn man nichts dran haben will,darf man nicht fahren und sollte ihn in einer Garage ganzjährig parken.

    Es gibt so Sachen,mit denen man einfach leben muss.:laugh:Ausgenommen natürlich größere Schäden,aber ich mache mir kein Kopf mehr um so optische Kleinigkeiten.Meiner Erfahrung nach ist dies selbst beim Verkauf vom Käufer schon einkalkuliert bzw. einfach Abnutzungsspuren,welche einfach unvermeidbar sind.
     
    #108 Infineon, 27.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2013
    ChroniX, Carisma1996 und sandtigerhai gefällt das.
  9. sandtigerhai

    sandtigerhai Super-Moderator

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    603
    Wobei mir einige Profis gesagt haben, wenn man eine durchsichtige Schutzfolie nutzt sollte die alle 2 spätestens 3 Jahre ersetzt werden. Da die UV Strahlen bis zum Kleber durchdringen und diesen beschädigen. Dieser kann sich in den Lack fressen und dann kriegt man das Zeug nicht runter und da hilft auch nur neu Lackieren.

    Gesendet von meinem LT30p mit Tapatalk 2
     
  10. Kawiwu

    Kawiwu Audi A1 Süchtling

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    5
    Nachdem ich hier die ganzen Einträge gelesen habe, habe ich meinen kleinen teakbraunen auch mal inspiziert - er ist jetzt ein Jahr alt und etwa drei Viertel aller Fahrten geht über die Autobahn incl. Baustellen. Was soll ich sagen - nichts!
    Kein einziger Steinschlag, keine Macke in der Scheibe. Find ich gut :D:
    Vielleicht ist teakbraun einfach robuster als andere Farben?
    Ich muss aber auch dazu sagen, dass hier in NRW die Leute teilweise wie bekloppt fahren, ich sag nur Kölner Ring, und ich allein deshalb schon immer auf ausreichenden Sicherheitsabstand achte.
     

Diese Seite empfehlen